Bild mit einem medizinischen Aufklärungsdukument und einem Fahrplan. Dazu Text: Wer nicht lesen kann, ist schwer zu erreichen.

STELLT EUCH VOR, Ihr könntet plötzlich nicht mehr lesen, sondern nur noch mühsam buchstabieren.

Dann wäre der Alltag eine Aneinanderreihung von Herausforderungen:

Ihr könntet das Schreiben vom Vermieter nicht lesen, keine Speisekarte, nicht den Anmeldebogen in der Arztpraxis. Von Formularen, Anträgen oder offiziellen Dokumenten in Behördendeutsch ganz zu schweigen.

🔴 Nachrichten im Internet oder der Zeitung lesen?
🔴 Oder Texte zu anderen Themen, die euch interessieren?

Fehlanzeige. 😢

🔴 Im Museum müsstet ihr auf Informationen zu den Kunstwerken verzichten,
🔴 Reiseprospekte wären für euch tabu.
🔴 In einen Verein eintreten? Wie denn, wenn ihr die Bedingungen nicht lesen könnt?
🔴 Wenn ihr eine Mail bekämt, müsstet ihr so tun als hättet ihr die Brille vergessen, damit euch jemand den Text vorliest.

Oft würden euch Informationen fehlen. Die würdet ihr aber brauchen, um euch eine fundierte Meinung zu bilden und selbstbestimmte Entscheidungen zu treffen.

6,2 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter in Deutschland passiert genau dieses Szenario Tag für Tag.

Sie können aus unterschiedlichen Gründen keine komplexen Texte lesen und verstehen.

Damit sie sich dennoch angemessen informieren können, gibt es die Leichte Sprache und die Einfache Sprache.

LEICHTE SPRACHE

Dies ist die einfachste Form der deutschen Schriftsprache und entspricht etwa dem Sprachniveau A2. Das bedeutet: Einfache Sätze und häufig gebrauchte Wörter werden verstanden.

Leichte Sprache hat feste Regeln, zum Beispiel

🔴 sehr kurze, einfache Sätze.
🔴 Jeder Satz enthält in der Regel nur eine Information.
🔴 Man verwendet für dieselbe Sache immer denselben Begriff, verzichtet auf Fremdwörter und Fachbegriffe (oder erklärt sie).
🔴 Außerdem werden die Texte mit Grafiken, Piktogrammen oder Fotos ergänzt, das erleichtert das Verständnis noch mehr.

EINFACHE SPRACHE

Wenn die Betroffenen die wichtigsten Inhalte komplexerer Texte verstehen können (Sprachniveau von etwa B2), helfen ihnen Informationsangebote in Einfacher Sprache.

🔴 Hierbei werden die Texte in eine leichter lesbare Form gebracht und so formuliert, dass sie sehr gut verständlich sind.
🔴 Ergänzende Bilder helfen, sie sind aber kein Muss, es gibt auch keine verbindlichen Regeln.

Das Texten in Einfacher Sprache sowie Übertragungen in Einfache Sprache übernehme ich gerne – vor allem für Inhalte aus den Themenbereichen Reise, Kunst, Gesundheit, Tiere und Lebensalltag.

Ich übersetze komplexe Sachverhalte in leicht verständliche Inhalte, kümmere mich um das Layout, die Bilder und – ganz wichtig – um die Prüfung der Texte. Hierfür arbeite ich mit Kolleginnen und Kollegen zusammen, die selbst Einfache oder Leichte Sprache benötigen.